Regionalkonferenz am 10.11.2011 im BBW- Kassel

Eine gemeinsame Arbeit auf breiterer Ebene zwischen den unterschiedlichen Institutionen, Selbsthilfe-/Fördervereinen, Berufsbildungswerken, Berufsausbildungswerken, R-BAN, Lehrkräften, Elternbeiräten und Eltern zu fördern und gemeinsam die Interessen der jungen Menschen zu vertreten ist unser Ziel. Diese zweite Regionalkonferenz in Nordhessen ist ein Schritt, den Dialog mit Ihnen zu führen, gemeinsam Ziele zu formulieren und umzusetzen.

Neue Voraussetzungen wurden durch die UN-Behindertenkonvention geschaffen, die es nun umzusetzen gilt. Auf alle Schulen kommen Herausforderungen und Erwartungen zu, die nur gemeinsam geschafft werden können. Die Anforderungen werden in der erforderlichen Qualität nur erfüllt werden können, wenn alle Akteure vor Ort und auf Landesebene zusammen arbeiten.

Die Regionalkonferenz dient der Verständigung und Diskussion von Lehrern, Erziehern, Schulaufsicht und allen an Schule Beteiligten mit den Rechten von Kindern mit Sprach-, Hör- oder Lernbehinderung und den Vorstellungen von Eltern, die diese Rechte einfordern und ihre Kinder auf diesem Weg unterstützen.

Ziel ist eine gemeinsame Strategie, zur Umsetzung und Qualitätssicherung auf diesem Weg.

Wir würden uns über Ihre Teilnahme sehr freuen.

Einladung

zur

Regionalkonferenz

am 10. November 2011, 18.00 Uhr

im BBW Kassel,

Hoffmann-v.-Fallersleben-Str. 21, 34117 Kassel
Telefon: 0561 728 900

Beginn 18.00 Uhr

1. Begrüßung und Vorstellungsrunde

2. Landesverband und Schulen im Dialog: Förderschulen mit dem Schwerpunkten Lernen, Sprache, Hören, Schulen und inklusiver Unterricht unter den Aspekten des Hessischen Schulgesetz und dem Entwurf der VO über Unterricht und Erziehung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf: Probleme, Auswirkungen, regionale Besonderheiten

3 . IdA, ein ESF-Programm für Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen ( Vorstellung durch Frau Häuser )

4. Verschiedenes

Ende der Regionalkonferenz voraussichtlich 21.00 Uhr

Anmeldungen bis zum 07. 11. 2011 an die Geschäftsstelle

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Jürgen Jung

1. Vorsitzender


Anfahrt mit dem Auto

  • Von der A7 Anschlussstelle 77 (Kassel Nord) Richtung Stadtmitte dem Fernverkehr der B 83 bis zum Holländischen Platz (Universität) folgen.
  • Von der A 44 / A 49 Anschlussstelle 5 (Auestadion) Richtung Stadtmitte dem Fernverkehr der B 3 bis zur B 7 / B 83 folgen, hier links die B 7 / B 83 bis zum Holländischen Platz (Universität).
  • Über die B 7 aus Richtung Hofgeismar stadteinwärts bis zum Holländischen Platz (Universität).
  • Ab dem Holländischen Platz weiter über die B 251 (Wolfhager Straße), nach ca. 300 m an der Feuerwehr links in die Hoffmann-von-Fallersleben-Straße, rechts in die Schillerstraße und wieder rechts in die Sickingenstraße einbiegen (Haupteingang mit Parkplatz).

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

mit der Bahn:

  • Ankunft ICE Bahnhof / KS-Wilhelmshöhe:
    Mit der Regionalbahn nach Kassel Hauptbahnhof / Kulturbahnhof.
  • Ankunft KS Hauptbahnhof / Kulturbahnhof:
    Fußweg über die Werner-Hilpert-Straße zur Hoffmann-von-Fallersleben-Straße. (Fußweg ca. 5 min.)

mit der Tram:

  • Mit der Linie 1 oder 5 bis Haltestelle “Holländischer Platz / Universität³, von dort ca. 400 m der Wolfhager Straße folgen, zweite Straße links zum Eingang Hoffmann-von-Fallersleben-Straße.

Absender:

Name: _________________________ Vorname: _________________________

Straße: _________________________ PLZ Wohnort: ________________________

Telefon:___________________________ Fax: __________________________

An

SPRECHEN-HÖREN-LERNEN FÖRDERN

Landesverband Hessen e.V.

Geschäftsstelle

Haydnstr. 27

35440 Linden

Anmeldung

zur Regionalkonferenz

am Donnerstag den 10.November 2011 von 18.00 Uhr bis spät..21.00 Uhr

im BBW- Kassel, Hoffmann von Fallersleben-Str.21, 34117 Kassel

 Ich / wir werde(n) an der Regionalkonferenz teilnehmen mit insgesamt _____ Person(en)

Ihre Anmeldung sende Sie bitte bis zum 07.11 2011 an unsere Geschäftsstelle

Per: e.Mail: lvhessen@shlf.de, Fax: 06403-690377

Kurzentschlossenen ist die Teilnahme ebenfalls möglich

Meine eMail: _____________________________________________________________Förderverein/Schule

Name Unterschrift________________________

Ort, Datum: ______________________ Unterschrift: ______________________________